Registrierte

Aufstiegsheimkampf gegen AC Germania Artern

Keiner wusste so recht, wie stark der Gegner sein wird, welcher ebenfalls

um den Aufstieg in die Regionalliga Mitteldeutschland kämpft.

Dies galt für unsere Männer und auch für die Gäste vom Kyffhäuser.

Die Thüringer stellten eine sehr junge Mannschaft auf und es

wurde immer wieder betont, welches Verletzungspech sie

angeblich haben. Dies sollte allerdings für die Reserve eines

2.Bundesligisten keine Ausrede für eine klare Niederlage sein.

Mit 25-10 gewannen die Weißwasseraner diesen Kampf

unerwartet deutlich und schufen sich damit eine hervorragende

Ausgangsposition für den Rückkampf.

Leider kam aus der Gästeecke ein ständiges in Frage stellen

von Kampfrichterentscheidungen, welches am Ende des letzten

Kampfes auch zu einer kleinen Entgleisung führte.

Landesligatitel wird erkämpft

Im Anschluss an die Bezirksmeisterschaft hieß es für das Männerteam,

sich noch einmal voll auf das große Ziel, Platz 1 in der Landesliga und somit

die Chance zum Aufstieg in die Regiuonalliga Mitteldeutschland,

zu konzentrieren.

Vor einer großen Zuschauerkulisse wurde dieses Ziel dann

auch sehr souverän erreicht und auch bei der anschließenden

Weihnachtsfeier noch lange gefeiert.

Abschlussfahrt mit Kämpfen beider Teams

Unsere alljährlich stattfindende Jahresabschlussfahrt wurde diesmal etwas

vorverlegt, da Jugend und Männer gemeinsam ihre Kämpfe in Aue

zu bestreiten hatte. Mit etwa 40 mitgereisten Fans konnten wir die

Stimmung in der Halle doch etwas hochhalten.

Für das Jugendligateam stand dabei der Rückkampf gegen die

WKG Lugau/Thalheim auf dem Programm. Dieser wurde gegen den

Meisterschaftsfavoriten dann auch deutlich verloren und am Ende der Saison

sprang somit der 4.Platz heraus.

Für das Männerteam ging es dann darum, sich weiter an der

Tabellenspitze behaupten zu können. Dies gelang dann auch

mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Höhepunkte dieses Kampfes waren die Duelle von Aaron

und Lars, welche sehr spannend verliefen.

Als Abschluss des Tages verfolgten wir noch die Begegnung der

2.Bundesliga zwischen den Gastgebern aus Aue und

dem AC Germania Artern.


Weißwasser bleibt die Nummer 1 im Bezirk

Als Gastgeber der Meisterschaften des Ringerbezirks Dresden im freien Stil

hatten sich unsere Sportler von klein bis groß jede Menge vorgenommen.

Mit insgesamt 17 Meistertiteln konnte der Mannschaftssieg wieder

in die Lausitz geholt werden und der Jubel darüber war riesengroß.

Jugendteam chancenlos

Zum letzten Auswärtskampf der Saison reiste unser Jugendligateam

nach Pausa. Da die Gastgeber der WKG Pausa/Plauen noch die

Chance auf den Meistertitel besaßen, war von einem schweren Kampf auszugehen.

Besonders in den unteren 3 sowie den beiden höchsten Gewichtsklassen

wussten unsere Kämpfer zu überzeugen, was allerdings nichts

am klaren Erfolg der Gastgeber ändern konnte.

Was war da in Gelenau los

Leider war ich nicht persönlich in der Halle vor Ort, so das dies hier

nur die Wiedergabe von Gehörtem sein kann.

Fakt ist, mit einem Sieg wäre der Meistertitel in der Landesliga perfekt

gewesen.

Trotz einer pünktlichen Abfahrt hier in Weißwasser, bremste ein

Stau die Anreise nach Gelenau, so das wir mit etwas

Verspätung zum Wiegen kamen. Da dies auch anderen Mannschaften

in Weißwasser öfter passiert, sollte dies kein größeres Übel sein.

Der dann stattfindende Kampf wurde dann auch mit 13-9 für unsere

Mannschaft entschieden.

Leider geschah dann noch ein Formfehler auf dem Kampfprotokoll

unsererseits (an welchem sicherlich auch ein Offizieller eine kleine

Mitschuld trägt), so das der später eingereichte Protest

keine Aussicht auf Erfolg hatte.

Es ist leider so, Vorschrift ist Vorschrift und auf die Gutmütigkeit

anderer Sportfreunde kann man nicht immer bauen.

Partner







 

 




Sportstadt Weißwasser



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok