Registrierte

Jugendligateam auch in Pausa chancenlos

Mit einer nicht unerwarteten Niederlage mussten unsere Jungs die

Heimreise aus Pausa wieder antreten.

Gegen die Gastgeber der WKG Pausa/Plauen war kein Kraut gewachsen.

Insgesamt fiel die 2-31 Niederlage am Ende doch etwas zu hoch aus.

Einen Einzelsieg in diesem Kampf konnte Ricco Tewellis erringen.

Jugendligateam mit Auftaktniederlage

Mit großen Kämpferherz, aber letzendlich ohne den ersehnten Erfolg kehrte das

Team der Nachwuchsringer vom ersten Kampf in der Jugendliga Mitteldeutschland aus Lugau zurück.

Gegen den Favoriten zeigten alle eingesetzten Sportler, das sie gewillt sind, ihre Kämpfe zu gewinnen.

Aus Weißwasseraner Sicht gelang dies an diesem Tag Hauke Richter (31 Kilogramm), Ricco Tewellis (50 Kilogramm)

sowie Gastringer Lucas Söll (42 Kilogramm klassisch) aus Werdau.

Ein Dank gilt auch auf diesem Wege noch einmal der Firma "Möbel Petsch"

für die Bereitstellung der tollen T-Shirts.

Jonathan Schöne wird Mitteldeutscher Meister

Ein Traum wurde für Jonathan Schöne wahr

Für den 12-jährigen war es schon immer ein sportliches Ziel, einmal den Titel eines

Mitteldeutschen Meisters zu erringen.

Nun war es endlich soweit. Zu den Titelkämpfen im klassischen Stil der Jugend C

trat er in Plauen in der Gewichtsklasse bis 46 Kilogramm an.

In seinem ersten Kampf konnte er Kristian Wagner aus Chemnitz sicher auf Schulter besiegen.

Gleiches gelang ihm gegen Adrian Schander aus Zschopau.

In einem spannenden Finale traf er dann auf Franz Günther aus Zella-Mehlis.

Diesen konnte er Dank der höheren Wertung am Ende knapp für sich entscheiden.

Weitere gute Leistungen an diesem Tag zeigten Pascal Lehmann (Rang 5) und Justin Tewellis (Rang 9) in der

Altersklasse Jugend C sowie JUstin Willsch (Platz 11) in der Jugend D.

Herzlichen Glückwunsch !!!!

Maximilian holt Rang 9 bei der Europameisterschaft

Mit einem hervorragenden 9.Platz kehrte Maximilian Simon

von den Europameisterschaften der Kadetten im klassischen Ringkampf zurück.

Nach 2 Siegen gegen einen slowenischen und einen bosnischen Kämpfer

musste er sich im Viertelfinale dem späteren Silbermedaillengewinner aus der Türkei geschlagen geben.

Leider verlor er dann auch seinen Kampf in der Hoffnungsrunde gegen einen Moldawier.

 

Maximilian (vordere Reihe, 4.von rechts) im Kreis der Nationalmannschaft

Maximilian (vordere Reihe, 4.von rechts) im Kreis der Nationalmannschaft

Internationales Pokalturnier der Ringer

Am 13.Mai trafen sich in der Sporthalle des Landau-Gymnasiums 136 junge Nachwuchsringer 

aus 3 Nationen, um ihre Besten beim Pokalturnier des SV "Grün-Weiß" zu ermitteln.

Dieses Turnier wurde nach vielen Jahren wieder zum Leben erweckt.

Durch die geografische Grenznähe nahmen an diesem Wettkampf auch 

polnische und 1 Verein aus Tschechien teil.

Für die Weißwasseraner sprang dabei ein sehr guter 2.Platz in der

Mannschaftswertung heraus. Gesamtsieger wurden die Sportler vom 

Ringerclub Cottbus, der geteilte 3. Platz ging an AGROS Zary und den SV Dresden-Mitte.

Für Turniersiege aus Weißwasseraner Sicht sorgten Hauke Richter, Jason Rossius und

Ricco Tewellis. Silber ging an Mio Bergner und Janis Thomas.

Über Bronze durften sich am Ende Nora Heynisch, Jonas Waldenberg und

Benito Kleinfeld freuen.

Auf Grund des positiven Echos der Gastvereine wird diese Veranstaltung

sicherlich in den kommenden Jahren eine Fortsetzung finden. 

Marius und Maximilian bei internationalen Turnieren aktiv

Für Marius Megier und Maximilian Simon standen an den letzten beiden Wochenenden jeweils

internationale Turniere auf dem Programm.

Marius startete dabei am 8.Juli beim traditionellen Boddenpokal in der Hansestadt Greifswald.

Dort musste er sich einem Sportler vom TuS Gaarden (Kiel) geschlagen geben,

konnte aber am Ende nach 2 Siegen gegen Kämpfer aus Stralsund den 2.Platz belegen.

Für Maximilian stand am 15.Juli der internationale Brandenburg-Cup der Junioren auf dem Plan.

Nach einer intensiven Trainingswoche mit der Nationalmannschaft (in Vorbereitung auf die Europameisterschaft)

unterlag er dem späteren Drittplatzierten aus Weißrussland.

Partner







 

 




Sportstadt Weißwasser



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok