Registrierte

Heimsieg über Bautzen

Am letzten Samstag, den 9.11.2019 fand das letzte Punktspiel der Hinrunde der Badminton-Oberlausitzliga statt. Unsere Badminton-Sportler empfingen dazu die Mannschaft des MSV Bautzen in heimischer Halle in der F.-Fröbel-Straße. Wir konnten mit voller Personalstärke antreten. Die Gäste aus Bautzen haben das Glück neben gestandenen Sportlern, auch junge und gute Spieler antreten zu lassen. Trotzdem wollten wir 2 Punkte erkämpfen.

Zuerst spielte das erste Herrendoppel mit J. Kühne und St. Przymosinski und das Damendoppel mit K. Knittel und U. Przymosinski. Die Herren hatten im ersten Satz wenig Mühe mit ihren Gegnern und gewannen ihn sicher mit 21:14. Im zweiten Satz kamen die Gäste besser ins Spiel, spielten die Bälle jetzt präziser. Das stelle unsere Spieler vor einigen Problemen und Unsicherheiten schlichen sich ein. In Folge dessen konnten die Bautzner Herren den zweiten Satz mit 21:18 knapp für sich entscheiden. Im entscheidenden dritten Satz langen anfangs noch beide Parteien gleich auf. Zum Ende hin aber konnte das Gästedoppel mit unseren Spielern nicht mehr mithalten und hatte mit 21:13 das Nachsehen. Die Damen hatten es da etwas einfacher. Ihnen standen zwei junge Spielerinnen aus dem Nachwuchs gegenüber. Denen machten sie gleich klar, was Sache ist. Die beiden Sätze spielten sie routiniert runter und gewannen klar mit 21:6 und 21:12. Dem zweiten Herrendoppel mit M. Scheller und R. Hentschel standen ebenfalls zwei junge Nachwuchsspieler gegenüber. Die gingen aber wesentlich eingespielter in die Begegnung. Außerdem waren sie wendiger und schnell am Ball. Das stellte unser Doppel vor Probleme. Es schlichen sich Fehler ein und viele Spielzüge waren unpräzise. Nach dem der erste Satz mit 21:11 an die Bautzner ging, wurde es auch im zweiten Satz nicht besser. Die jungen Gäste beherrschten die Begegnung auch weiterhin und gewannen diesen mit 21:13.

Nun folgten die Einzel. J. Kühne übernahm das erste Herreneinzel und K. Knittel das Dameneinzel. Beide spielten ihre Sätze souverän durch und ließen nichts anbrennen. J. Kühne gewann sein Einzel mit 21:7 und 21:11 und K. Knittel beide Sätze jeweils mit 21:12. Das zweite Herreneinzel übernahm St. Przymosinski, das dritte R. Hentschel. Für R. Hentschel war es etwas ungewohnt, da er sonst Doppel oder Mixed spielt. Jedoch besaß er gegen den starken Bautzner kaum eine Chance zum Punktgewinn. Mit 5:21 und 12:21 hatte er deutlich das Nachsehen. Auch St. Przymosinski hatte alle Hände voll zu tun. Sein junger Gegner war eine harte Nuss. Mit viel Mühe erkämpfte er ein 23:21 im ersten Satz. Im zweiten Satz ging spannend weiter. Beide Spieler waren auf Augenhöhe, jeder wollte gewinnen. Zum Ende konnte sich unser Spieler mit etwas Glück behaupten und den Satz mit 21:19 für sich entscheiden.

Das gemischte Doppel mit U. Przymosinski und M. Hanske machte es ebenfalls spannend. Im ersten Satz sah es noch gut aus für unser Doppel. Den gewannen sie mit 21:14. Im zweiten Satz führten sie über längere Zeit, doch zum Ende hin vergaben sie viele Punkte und mussten in Folge dessen eine Niederlage (15:21) einstecken. Der entscheidende dritte Satz lief dann gar nicht mehr nach ihren Vorstellungen. Die Gäste hatten sich jetzt auf ihr Spiel eingestellt und bestraften jeden Fehler sofort. Zwar kämpften sie sich immer wieder heran, aber es reichte dann doch nicht. Sie unterlagen knapp mit 18:21. Das war aber nicht ganz so schlimm, denn den 5. Siegpunkt hatte schon St. Przymosinski erkämpft.

Unsere Badminton-Mannschaft besiegte des MSV Bautzen mit 5:3.

Das nächste Punktspiel am 30.11.2019 läutet dann schon die Rückrunde der Badminton-Oberlausitzliga ein. Es geht dann auswärts nach Bautzen.

 

Partner






 

 




Sportstadt Weißwasser



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok