Registrierte

4:4 unentschieden in Görlitz

Am letzten Wochenende reisten die Badmintonspieler des SV Grün-Weiß Weißwasser zu ihrem dritten Punktspiel der Badminton-Oberlausitzliga nach Görlitz. Unsere Sportler hatten sich viel vorgenommen. Sollte nach der 1:7-Pleite gegen Zittau 2 nun wieder ein Erfolg her. Vom Personal her waren alle Spieler verfügbar, nur die Damen waren gesundheitlich angeschlagen. Auch Görlitzer traten nicht in Bestbesetzung auf, aber gegen sie ist es immer ein Stück harte Arbeit.

Das erste Männerdoppel mit J. Kühne und St. Przymosinski sowie das Damendoppel mit U. Przymosinski und K. Knittel begannen die Begegnung. Die Herren spielten munter auf und holten Punkt um Punkt. Den ersten Satz gewannen die Weißwasseraner mit 21:15. Im zweiten Satz lagen dann beide Parteien auf Augenhöhe und es konnte keiner einen entscheidenden Vorsprung herausarbeiten. Erst am Satzende hatten die Gastgeber mit 21:19 die Nase vorn. Der dritte Satz verlief ähnlich. Hier hatten aber zum Schluss unsere Spieler den längeren Atem und gewannen diesen mit 21:17.

Auch das Damendoppel spielte stark auf und ließen den Gastgeberinnen beim 21:13 im ersten Satz kaum eine Chance. Der zweite Satz verlief da ganz anders. Die Görlitzerinnen waren jetzt aufgewacht und machten Punkt um Punkt. Am Satzende stand es 21:14 für den 1.BV Görlitz. Im dritten Satz ging es nun hoch her. Beide Parteien wollten den Sieg erzwingen. Es ging sogar noch in die Verlängerung, die dann aber doch die Neißestädter mit 24:22 gewinnen konnten.  

Das zweite Herrendoppel mit M. Scheller und R. Hentschel kam überhaupt nicht ins Spiel. Leider waren auch Ungenauigkeiten und Fehler nicht sehr hilfreich. Die Görlitzer gewannen klar mit 21:9 und 21:13.

Die drei Herreneinzel gingen wiederum an Weißwasser. J. Kühne spielte das erste Herreneinzel. Er beherrschte zu jederzeit seinen Gegner und ließ kaum einen Punktgewinn zu. 21:7 und 21.8 hieß es am Spielende für ihn. S. Przymosinski übernahm das zweite Herreneinzel. Er hatte schon wesentlich mehr zu tun. Aber er konnte sich mit 21:17 und 21:17 durchsetzen. Nach längerer Pause war auch wieder M. Hanske dabei. Er spielte das dritte Herreneinzel. Auch er hatte viel zu tun und es machte sich noch die lange Spielpause bemerkbar. Aber sein Ehrgeiz zahlte sich aus: 21:17 und 21:14 gewann er beide Sätze.

Das Dameneinzel bestritt K. Knittel. Sie kam gut ins Spiel und erkämpfte Punkt um Punkt. Doch leider machten sich wieder ihre Knieprobleme bemerkbar. Sie biss die Zähne zusammen, aber es half nichts. Beide Sätze gingen mit 21:17 und 21:14 an die Gastgeber aus Görlitz.

Die letzte Begegnung bestritt das gemischte Doppel mit U. Przymosinski und M. Hanske. Hier dominierten eindeutig die Gastgeber die Begegnung und ließen unseren Spielern kaum einen Punktgewinn zu. Sie gewannen das gemischte Doppel klar mit 21:10 und 21:5.

Am Ende hieß es 4:4 unentschieden zwischen dem 1.BV Görlitz und der SV Grün-Weißwasser.

 

Partner






 

 




Sportstadt Weißwasser



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok